Angebot

Medical Physiology and Sport

MPSZ steht für Medizinische Kompetenz, objektiv wie subjektive Physiologische Betrachtung und sportlichen Erfolg.
All dies exklusiv für Sie in Zürich.

Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben.

-Oscar Wilde

Massagen & Therapien

Unter der klassischen Massage versteht man, dass der Masseur mit den Händen Druck und Reize auf das Gewebe und die Muskeln ausübt. Die verkrampften Muskeln werden durch die Berührungen gedehnt und entspannt. Somit werden die Schmerzen, welche durch Verspannungen entstehen ausgeschaltet. Zudem wirkt die klassische Massage entspannend auf den ganzen Körper. Der Blutdruck, sowie die Atmung und die Verdauung werden positiv beeinflusst.

Bei den medizinischen Massagen steht die Behandlung eines konkreten Symptoms im Zentrum. Vor der ersten Behandlung wird mit jedem Patienten eine Anamnese erstellt. Da bestimmt man den persönlichen Schwerpunkt Ihrer Therapie. Diese Bestimmung ist kostenlos für Sie.

Einer der Vorteile bei der medizinischen Massage ist, dass sie sich bestens mit anderen Methoden verbinden lässt. Beispielsweise kann man in Verbindung mit einer Bindegewebsmassage oder einer Lymphdrainage die Symptome therapieren. Das Nervensystem entspannt sich und dadurch lösen sich die schmerzvollen Verspannungen.
Anwendung bei:

  • Muskelschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Rehabilitation nach Verletzungen und/oder Operationen
  • Gefässerkrankungen
  • Erkrankungen der inneren Organe

Die Sportmassage ist für jeden Sportler geeignet, denn es wird speziell auf die Sportart angepasst massiert. Die Massage wird vor, während und nach dem Turnier ausgeübt. In der Anwendungstechnik ist sie sehr ähnlich wie die klassische Massage. Im Vordergrund steht die Körperfunktion des Sportlers positiv zu beeinflussen, sowie seine leistungsmindernden Zustände ausfindig zu machen.

Anwendung und Wirkung

  • Wichtiger Teil der Wettkampfvorbereitung
  • Effektiveres Training
  • Raschere Regeneration
  • Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit
  • Krankenkasse anerkannt

Der ganze Mensch wiederspiegelt sich in den Füssen. Das ist die Basis für die Fussreflexzonenmassage. Mit speziellen Grifftechniken werden an den Reflexzonen feine, differenzierte Impulse gesetzt, die sich auf die zugeordneten Körperteile übertragen. Das hat wiederum eine harmonisierende Wirkung auf die Organ- und Gewebefunktion zur Folge. Durch die Reflexzonentherapie werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert welche sich positiv auf die Psyche und den Körper auswirken.

Die verschiedenen Bezugszonen im Körper werden positiv verändert, dank der speziellen Massagetechnik der entsprechenden Zonen am Fuss. Die Anwendungsbereiche liegen bei:

  • Erkrankungen des Nervensystems
  • Kopfschmerzen sowie akute und chronische Migräne
  • Beschwerden am Bewegungsapparat
  • arterielle und venöse Durchblutungsstörungen
  • Erkrankungen der inneren Organe
  • Probleme der seelischen Verfassung wie Schlafstörung, depressive Zustände oder Unruhe

Die Bindegewebsmassage behandelt Haut, Unterhaut, Muskelfaszien, Bänder und Sehnen. Diese Massage beruht auf einer natürlichen Stimulation des zentralen Nerven- und des gesamten Hormonsystems. Zudem erzeugt sie eine Reflexwirkung auf die Funktion der inneren Organe. Mit mechanischen Dehnreizen und mit Hilfe einer bestimmten Manual Therapie wird der Patient optimal behandelt. Die Idee dahinter ist, dass die Behandlung nicht nur lokale Auswirkungen hat, sondern über die Nervenreizungen wie Reflexe lassen sich auch Fernwirkungen auf innere Organe erzielen. Der Unterschied von der Bindegewebsmassage zu den anderen Techniken liegt darin, dass das Haut- und Unterhautbindegewebe mit Zug und Druck sorgfältig therapiert wird.

Anwendung

  • arterielle und venöse Durchblutungsstörungen
  • Herzerkrankung
  • Störungen des Nervensystems
  • Atemwegserkrankungen
  • Nieren- und Harnwegserkrankungen
  • Erkrankungen des Verdauungsapparates
  • rheumatische Ischialgien Formenkreisen
  • gynäkologische Erkrankungen

Mit der manuellen Lymphdrainage wird das Lymphgefässsystem im ganzen Körper angekurbelt und dadurch der Stoffwechsel angeregt. Im Körper sammeln sich viele Abbauprodukte an, welche mit Hilfe der Lymphflüssigkeit abtransportiert werden. Durch diese Therapie werden die körperlichen Abbauprodukte über die Lymphgefässe ausgesondert. Der Ablauf dieser Methode erfolgt schmerzfrei und sanft, sodass das Lymphsystem bestens unterstützt wird.

Anwendung

  • Um Ödeme aufzulösen
  • Bei primären und sekundären Lymphödemen nach Operationen und Traumas
  • Bei Erkrankungen der Lymphgefässe
  • Zur Verbesserung der Wundheilung bzw. schöneren Narbenbildung
  • Nach der Entfernung der Lymphknoten
  • Abbau von Ödem- und Hämatombildungen nach unfallbedingten Verletzungen
  • Zur Stärkung der allgemeinen Abwehrkraft
  • Zur schnelleren Regeneration nach sportlicher Anstrengung

Zur Behandlung von Bewegungsstörungen der Gelenke, Muskeln und Nerven dient die Manuelle Therapie. Durch die therapeutischen Techniken wird die Wiederherstellung der physiologischen Gelenkfunktionen unterstützt. Physiotherapeuten und Masseuren mit einer speziellen Weiterbildung können diese Methode ihren Patienten anbieten. Der Patient wird in verschiedenen Gelenk-und Muskelübungen geschult.

Unter der Kryotherapie versteht man eine medizinische Behandlung mit Kälte. Das Wort «kryo» stammt aus dem Griechischen und bedeutet kalt. Diese Methode zählt zu den bekannten Thermotherapien und wird schon seit langer Zeit praktiziert. Der Körper wird durch ein kaltes Objekt oder mit dem Temperaturunterschied zwischen dem Körper und seiner Umgebung abgekühlt. Teils wird der ganze Körper oder nur gewissen Stellen herunter gekühlt.

Eine lokale Kryotherapie hat folgende Wirkungen:

  • Hemmung von Entzündungen: Eine längerfristige Kryotherapie von ein bis zwei Stunden führt zu einer Dämpfung von Stoffwechsel- und Entzündungsprozessen.
  • Verminderung der Durchblutung: Anfangs einer lokalen Kryotherapie ziehen sich oberflächlich liegende Gefäße zusammen und die Kälte wirkt länger. Die Blutversorgung ist dadurch herabgesetzt, was auch die Einlagerung von Flüssigkeit (Bildung von Ödemen) verringert.
  • Linderung von Schmerzen: Die Gewebe werden mit zunehmender Abkühlung immer schmerzunempfindlicher, durch das ist das subjektive Schmerzempfinden verringert. Diese ist bereits bei einer Hauttemperatur von 15 °C völlig schmerzlos.
  • Änderung der Muskelspannung (Muskeltonus): Zu Beginn der Kryotherapie ist die Muskelspannung kurzzeitig erhöht, nimmt jedoch bei einer Einwirkdauer von 15 bis 20 Minuten zunehmend ab. Dies trägt zur Reduzierung von Schmerzen bei.

Eine Bindegewebsablagerung mit erhöhter Reizbarkeit stellt einen Triggerpunkt dar. Die Schmerzen werden mit den einzelnen, mechanischen Stimulationen und durch Druck beseitigt.

  • Rückenschmerzen
  • Verletzungen wie zum Beispiel Zerrungen
  • Muskuläre Überbeanspruchung
  • Verspannungen nach Fehlhaltung: schlechte Arbeitsplatz-Ergonomie oder Bewegungen unter ungünstigen Bedingungen
  • Schulterschmerzen
  • Stress verursachte Verspannungen
  • Nackenschmerzen, steifer Nacken
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Epicondylitis (Tennisellenbogen)
  • Schwindel, Sehstörungen
  • Tortikollis (Schiefhals)
  • Hexenschuss (pseudoradikuläre Symptome)
  • Zahnschmerzen, Gesichtsschmerz, Greifschwäche, steife Finger
  • Wadenkrämpfe, Gesässschmerz, Lumbago pseudo-Ischias,

Ursprünglich stammt das Wort aus dem Italienischen und bedeutet «heilender Schlamm». Jedoch wird heute meistens keinen Schlamm mehr verwendet, sondern Paraffin-Fangopackungen. Diese bestehen aus Paraffinwachs, welche mit Moorschlamm gemischt werden. Fangopackungen kann man zur Behandlung von Rückenschmerzen, Hexenschüssen, Neurodermitis, Rheuma, sowie Menstruationsbeschwerden anwenden.

Während 20-30 Minuten dringt die Wärme der Fangopackungen tief in das Gewebe ein und löst Verspannungen. Durch die Wärme wird die Durchblutung gefördert und lockert das Bindegewebe und die Muskulatur. Zusätzlich kommt es zu einer erhöhten Endorphin Produktion und das Immunsystem wird gestärkt.

Für die Behandlungen gelten folgende Preise:

Zeit Preis (in CHF)
30 Minuten 70.-
1 Stunde 130.-
Abo 10 mal 30min 700.- + 30min Gratis
Abo 10 mal 1h 1300.- + 1h Gratis
Jetzt buchen!

Personal Training

Personal Training

Beim Personal Training stellt Ihnen Ihr Trainer einen individuellen Trainingsplan zusammen. Zudem bekommen Sie wichtige Tipps für eine optimale Ernährung. Während des Trainings bekommen Sie die nötige Hilfestellung, sodass Sie die Bewegungsabläufe korrekt ausführen.

Personal Trainings werden oft genutzt von:

  • Personen, welche beruflich und zeitlich stark ausgelastet sind. Somit können sie ihre Zeit optimal für die angepassten Übungen nutzen.
  • Senioren und Kinder, welche ein bestimmtes auf sie angepasstes Training brauchen.
  • Personen mit persönlichen Zielen im Fitnessbereich oder Diäten, welche klare Motivation und Kontrolle benötigen
  • Mitarbeiter, welche zusammen als Gruppensport einen Ausgleich zum Arbeitsalltag suchen

Für die Behandlungen gelten folgende Preise:

Zeit Preis (in CHF)
1 Stunde 150.-
45 Minuten 110.-
30 Minuten 80.-
Abo 10 mal 1h 1500.- + 1h Gratis
Abo 10 mal 45 min 1100.- + 45min Gratis
Abo 10 mal 30 min 800.- + 30min Gratis
Zeit Preis (in CHF)
1 Stunde Pauschal 300.-
45 Minuten Pauschal 250.-
30 Minuten Pauschal 200.-
Abo 10 mal 1h 3000.- + 1h Gratis
Abo 10 mal 45 min 2500.- + 45min Gratis
Abo 10 mal 30 min 2000.- + 30min Gratis
Jetzt buchen!

Der Unterschied zwischen dem, der du bist und dem, der du sein möchtest, ist das was du tust.

Krankenkassen

WICHTIG:
Jeder Patient, jede Patientin muss sich bei der Krankenkasse vorgängig erkundigen, ob die ausgewählte Behandlungsmethode von seiner/ihrer Zusatzversicherung übernommen wird. (Jede Krankenkasse vergütet ausschliesslich Behandlungen gemäss ihrem Leistungskatalog).

EM-index

Der EMR: eine Orientierungshilfe in der Erfahrungsmedizin

Der EMindex ist ein Internet-Verzeichnis, mit dem interessierte Personen qualifizierte Therapeuten der Komplementär- und Alternativmedizin in der ganzen Schweiz finden können. Zusätzlich bietet der EMindex Informationen über 125 Therapiemethoden. Im EMindex sind nur Therapeuten verzeichnet, die über das EMR-Qualitätslabel verfügen.

visana

Visana Krankenkasse – rundum gut betreut

Wir nehmen unsere Kunden ernst und überzeugen sie mit Fachkompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit. Wir kommunizieren mit ihnen kompetent, freundlich und verständlich. Unsere Geschäftspolitik garantiert ihnen finanzielle Sicherheit.

asca

Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin

Die Philosophie der Stiftung ASCA, der heute schweizweit über 15’000 Gesundheitspraktiker angehören, übt einen beträchtlichen Einfluss auf die Anerkennung  von Alternativ und Komplementärtherapien durch die Krankenversicherer, Berufsverbände und Behörden aus. Mit Ihrem Beitritt zum ASCA-Konzept engagieren Sie sich persönlich dafür, diesen Einfluss noch weiter zu verstärken.

EGK - Gesung versichert

Natürlich. Nachhaltig. Transparent.

Wir sind in der Lage, unseren gesundheitsbewussten Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Professionelle Beratung und Service bilden die Grundlage für ein optimales Produkt und nachhaltige Kundenzufriedenheit.

Über mich

Robert Cavala - Medizinischer Masseur MPSZ

Robert Cavala

Ich bin Medizinischer Masseur mit Eidgenössischem Fachausweis (EFA), welcher gemäss den genehmigten Bestimmungen der ODAMM (Organisation der Arbeitswelt der Medizinischen Masseure) anerkannt ist. Meinen Titel erlangte ich 2010 an der medizinischen Massagefachschule BMMS in Chur.

2013 Triggerpunkt Behandlung

2014 Neuromuskuläre Relaxation und dreidimensionale Mobilisation

2015 Funktionelle und Mobilisierende Massagen

2016 Manuelle  Therapie

2009 Praktikum als med. Masseur in der Hochgebirgsklinik Wolfgang Davos

2010 Praktikum als med. Masseur in der Rehabilitationsklinik Bad Gögging (DE)

2012 Festanstellung als med. Masseur und Sachbearbeiter Kliniken Valens Walenstadtberg

2014 Festanstellung als med. Masseur im Hotel Schweizerhof auf der Lenzerheide

2015 Festanstellung als med. Masseur und Personal Trainer Antagon AG, Zürich

2016 Eröffnung MPSZ als selbständiger med. Masseur und Personal Trainer

Kontakt

Anreise mit:

Es gibt einen Kundenparkplatz vor dem Gebäude und mehrere blaue  Zonen Parkplätze.
Das Parkhaus Feldegg  liegt ca. 4 min. Fussweg von der Praxis entfernt.

Die Praxis liegt vis à vis zum  Schulhaus Riesbach

Tramlinie 11 Kreuzplatz 300m
Tramlinien 2/4 Feldegg 300m
Die Praxis liegt vis à vis zum  Schulhaus Riesbach